Tagged: petra kühne

kochen mit brot

KmB_U1_01

Rezepte mit altem Brot – gegen die Verschwendung unserer Naturressourcen von Tainá Guedes

Ich habe angefangen diese Rezepte zu entwickeln, nachdem ich Joachim Weckmann, dem Besitzer der demeter Bäckerei Märkisches Landbrot in Berlin-Neukölln, begegnet bin. Im September 2011 hatte ich die Gelegenheit, auf der von Slow Food organisierten Veranstaltung »Teller statt Tonne«, zwei Projekte in Berlin vorzustellen. Slow Food setzt sich, als eine der größten gastronomischen Organisationen weltweit, für den bewussten und genussvollen Umgang mit ökologisch nachhaltig und regional angebauten Lebensmitteln ein. In diesem Bewusstsein entstand eines der Projekte mit dem Namen »Fruit Loot« in Zusammenarbeit mit der Künstlerin und Umweltaktivistin Lynn Peemoeller aus New York. Im öffentlichen Raum Berlins sammelten wir Nüsse und Obst von öffentlich zugänglichen jedoch ungenutzten Flächen und kochten Gerichte daraus, die wir bei der Veranstaltung servierten. So konnten wir auf die Themen Umwelt und Lebensmittelverschwendung aufmerksam machen. Wir haben ebenfalls Share Your Food vorgestellt, eine gastronomische Veranstaltung bei der ich koche und die Menschen einlade, etwas zu teilen, von dem

sie glauben, dass es zu einer besseren Welt beitragen könnte. Es entstehen Zeichnungen, Fotos und Texte die in einem Magazin veröffentlicht werden, um so die Idee des Teilens weiter zu verbreiten. Die erste Publikation dieses »Sharezines« haben wir bei »Teller statt Tonne« präsentiert.

Joachim hatte das Brot für die Veranstaltung gestiftet und so haben wir uns inmitten der 800 Anwesenden kennengelernt, als er die Serviette, die ich ihm reichte, ablehnte, da sie nicht fair gehandelt und nachhaltig war. Die Worte eines Meisters, denn die Begegnung mit Joachim hat mein Leben und meine Art zu Kochen stark beeinflusst. Seitdem denke ich viel über das Brot nach, über seinen Wert und seine Bedeutung für unsere Gesellschaft und über eines der größten Probleme unserer Nahrungskette, nämlich der Verschwendung von Lebensmitteln. Ich war und bin sehr motiviert Rezepte zu entwickeln, die die Menschen dazu inspirieren können, Reste wieder und weiter zu verwerten. Ich hoffe daher, dass sie Euch gefallen.

Weiterführende Informationen

Hier könnt ihr das Projekt Share your Food besser kennenlernen: http://www.shareyourfood.wordpress.com Und hier einen Eindruck meiner Experimentier-Küche bekommen: http://www.tataiskitchenlab.wordpress.com

Mehr Informationen über Slow Food: http://www.slowfood.com

Tainá dankt:

Ich möchte mich vor allem bei meiner Familie für die ganze Unterstützung in all den Jahren bedanken. Im Besonderen möchte ich mich bei folgenden Menschen bedanken: Meiner Mutter für die Hilfe mit den Texten, meiner Schwester Iara – meinem Orakel – für wichtige Fragen, Thomas für die Unterstützung in allen Zeiten, Niji – meinem Sohn – für den Motivationsschub, Oliver Fuchs – meinem besten Freund – der mich immer inspiriert und mir Türen zu neuer Wahrnehmung öffnet, Joachim, Katja, dem Märkisches Landbrot- Team, Naoko, Paula, Lynn, Liselotte, Marianne, Oliver Pelz und Gerhard für die wunderschöne Zeit während der Entwicklung dieses Buches.

Danke an alle, die ich nicht genannt habe, die immer in meinen Gedanken sind.